vegane Apfel-"Quark" Pancakes / vegan apple "curd" pancakes

{*Werbung}

 

Hey ihr Lieben!

Vor ein paar Tagen hat mich ein Paket von der Firma Sojade erreicht, welche pflanzliche Produkte auf Soja-, Hanf-, Reis- und Haferbasis in Bio-Qualität herstellt. 

Alle Zutaten stammen aus einem kontrolliert biologischen Anbau aus Frankreich und Europa und sind in Bioläden und Reformhäusern erhältlich. Sojade steht im engen Kontakt zu den Produzenten, um die Nachverfolgung gewährleisten zu können. 

Ein weiterer, meiner Meinung nach, wichtiger Punkt ist die Rücksicht auf die Umwelt. Sojade bevorzugt regionale Produkte, deren Abbau einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck hinterlässt, sowie Produkte ohne Gentechnik. 

 

Das Paket beinhaltete unter anderem eine Produktneuheit der Firma und zwar eine pflanzliche Quarkalternative, auf die ich ganz besonders gespannt war. Der "Quark" ist super cremig und lecker und lässt sich aufgrund seines sehr neutralen Geschmacks wunderbar für herzhafte, aber auch süße Speisen verwenden und ist nebenbei noch eine wunderbare Proteinquelle.

 

Ein Gericht, was mir bei Quark sofort in den Sinn kam, sind Quarkpuffer. Dabei rausgekommen sind diese herbstlichen Apfel-Quark Pancakes, die nicht nur super fluffig und saftig geworden sind, sondern auch ganz ohne tierische Produkte auskommen.

 

Alles was wir benötigen sind Dinkelmehl, Speisestärke, veganes Vanille Proteinpulver (alternativ einfach mehr Mehl verwenden), pflanzliche Milch, Backpulver, Apfelessig, Sprudelwasser, etwas Süße, einen Apfel und natürliche unsere pflanzliche Quarkalternative.

 

 

 

 

Rezept für die veganen "Quark"-Pancakes:

 

50g Dinkelmehl

10g Speisestärke

10g veganes Vanille Proteinpulver (alternativ einfach mehr Mehl verwenden)

1TL Backpulver

1TL Apfelessig

75ml pflanzliche Milch

25ml Sprudelwasser

50g vegane Quarkalternative {ich habe hier den So Soja! Quarkalternative von Sojade verwendet}

etwas Süße

 

1/2 Apfel

Zimt

Süße

Kokosnuss Chips

Agavendicksaft  oder Reissirup (optional)

 

Zunächst Mehl, Speisestärke, Proteinpulver und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Anschließend Apfelessig, vegane Quarkalternative, pflanzliche Milch und Sprudelwasser hinzugeben und zu einem glatten dickflüssigen Teig verrühren. Zum Schluss noch etwas Süße hinzugeben. Den Teig für ca. 10 Minuten beiseite stellen.

 

In der Zwischenzeit 1/4 des Apfels in dünne Scheiben, den Rest in kleine Würfel schneiden.

 

Jeweils 2EL Teig in eine vorgeheizte Pfanne geben und eine Apfelscheibe drauflegen. Kurz anbraten lassen und vor dem Wenden die Apfelscheibe mit ein wenig Teig bedecken. Pancake wenden und für weitere 1-2 Minuten von der anderen Seite backen.

 

Für die Zimt-Äpfel die Apfelwürfel zusammen mit Zimt und Zucker in eine Pfanne geben und anbraten.

 

Die fertigen Pancakes stapeln und mit den Zimt-Äpfeln und ein paar Kokosnuss Chips toppen. Wer mag, kann auch noch etwas Agavendicksaft oder Reissirup über die Pancakes geben.

 

 

ENGLISH VERSION

{*advertisement}

 

A few days ago I received a package by the company Sojade, who manufactures plant based organic products. They offer a huge variety of vegan alternatives based on oats, hemp seeds, soy beans and rice. 

Sojade uses certified organic ingredients from Europe.

They also care about the environment and therefore they try to use regional products.

 

One of the products I received was a vegan curd alternative, which I was really exited about. 

It has a creamy texture and a neutral taste, so you can use it for savoury as well as sweet meals. Besides that it is a great source of protein.

 

The first thing that came to my mind when I thought about curd were pancakes. So I prepared some autumnal vegan apple-curd pancakes, which turned out super fluffy and moist at the same time.

 

We need spelt flour, starch, plant based milk, sparkling water, baking powder, apple cider vinegar, sweetener of your choice, half an apple and of course some vegan curd.

 

 

 

Recipe for the vegan curd pancakes with cinnamon apples:

 

50g spelt flour

10g starch

10g vegan vanilla protein powder (you could also use more flour instead)

75ml plant based milk

25 sparkling water

1tsp baking powder

1tsp apple cider vinegar

sweetener of your choice

50g vegan curd by Sojade

 

1/2 apple

cinnamon 

sugar

coconut chips 

agave syrup (optional)

 

First combine all the dry ingredients and mix them together. Add the apple cider vinegar, the vegan curd as well as the plant based milk and the sparkling water. Mix everything well until you get a thick pancake batter. Add some sweetener of your choice. Let the dough sit for around 10 minutes.

 

In the mean time wash the apple. Cut a quarter of the apple into small cubes and the other quarter into thin slices.

 

Add 1-2 tbsp to a preheated pan and place some apple slices on each pancake. Bake them until they start to build small bubbles on the surface, add some of the pancake batter on the apple slices and flip them over. Bake them for another 1-2 minutes.

 

For the cinnamon spiced apples add the apple cubes into a preheated pan together with some cinnamon and sugar. Roast them for a few minutes.

 

Stack the pancakes and add the cinnamon roasted apple cubes as well as some coconut chips on top. If you want to you can also drizzle some agave syrup over the pancakes.

 

Enjoy!

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

RECENT POSTS
Please reload

SEARCH BY TAGS
ARCHIVE
Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now